HOB-Produkte und Java

Posted by HOB International Marketing Fri, 27 Jun 2008 07:55:00 GMT
Ein großer Teil der HOB-Software wird in der Programmiersprache Java entwickelt. Die Java-Plattform ist in ihrer Art einzigartig: Sie ist eine reine Software-Plattform, die auf anderen hardware-basierten Plattformen (Betriebssystemen) läuft. Folglich kann man mit Java sowohl Anwendungen für den Einsatz auf Desktops und Servern, als auch für andere spezialisierte Geräte (z.B. Smartphones) systemunabhängig entwickeln. Voraussetzung für die Lauffähigkeit ist nur das Vorhandensein einer Java Virtual Machine (JVM). Diese JVMs stehen für die verschiedensten Betriebssysteme (Windows, Linux, Mac OS, …) zur Verfügung. Dazu unterstützt Java die Entwicklung von Web basierten Anwendungen: entsprechend programmierte Java-Programme können von javafähigen Internet-Browsern aus dem Web geladen und ausgeführt werden, auf dem Client-Rechner muss nicht erst Software installiert werden. HOB-Software nutzt diese Fähigkeit für seine Software-Clients für Windows Terminal Server (JWT), IBM3270 (Jterm) etc. Javasoftware benötigt mehr Ressourcen des Gast-Systems (z.B. schnellere CPU, mehr Hauptspeicher), da die zur Ausführung des Javaprogramms benötigte "Java Runtime Environment" (JRE) ebenfalls Ressourcen beansprucht. Durch die schnelle Weiterentwicklung im Hardwaresektor spielt dieser Aspekt aber kaum noch eine Rolle.

keine Kommentare |

SUN gibt weitere Java-Sourcen unter GPL v2 frei

Posted by HOB International Marketing Fri, 27 Jun 2008 07:49:00 GMT
Die Komponenten der Java SE Implementation, die Sun als nächstes unter GPL v2 (http://www.gnu.org/copyleft/gpl.html) freigeben wird, sind der Java-Compiler (javac) und die Java HotSpot Virtual Machine. Im Laufe des Jahres 2007 wird Sun weitere Source-Code Module freigeben. Die Java EE Implementation wurde bereits 2005 freigegeben (Quelle: http://www.sun.com/software/opensource/java/project_overview.jsp). Diese Freigaben ermöglichen einen tieferen Einblick in Java Technologien, den HOB dazu nutzen wird, im Zuge des bereits mit SUN bestehenden Kooperationsvertrages an einer weiteren Verbesserung zukünftiger Java-VMs mitzuwirken und die eigenen Java-Produkte zu optimieren.

keine Kommentare |


emplates.arcsin.se/'), link_to("Frédéric de Villamil", 'http://fredericdevillamil.com')) %>
Powered by typo